2 Unwetterwarnungen für Landkreis Rottweil:

Amtliche WARNUNG vor FROST · Amtliche WARNUNG vor GLÄTTE

Auf dieser Unterseite finden Sie stets aktuelle Wettervorhersagen für Schenkenzell und den Schwarzwald. Die 4-Tages-Übersicht eignet sich hervorragend für einen kurzen Wetterüberblick, da dort alle wichtigen meteorologischen Parameter enthalten sind. Bei den Vorhersagetexten handelt es sich um die amtlichen Vorhersagen des Deutschen Wetterdienstes. Das Meteogramm (Vorhersagediagramm) unten eignet sich, aufgrund der stündlichen Auflösung, für präzise Wettervorhersagen für die nächsten 4 Tage. Alle Wettervorhersagen werden mehrmals täglich aktualisiert.

 

Samstag, 16.12.2017

 
Symbol vorhergesagter Wetterzustand

Schneeschauer


Temperatur Min: -2 °C

Temperatur Max: 1 °C

rel. Luftfeuchte: 97 %

Niederschlagssumme: 5.3 mm

Niederschlagsrisiko: 60 %

Wind: 4 m/s aus W

Böen: 4 m/s aus W

Sonntag, 17.12.2017

 
Symbol vorhergesagter Wetterzustand

Schneeschauer


Temperatur Min: -3 °C

Temperatur Max: 0 °C

rel. Luftfeuchte: 95 %

Niederschlagssumme: 3.0 mm

Niederschlagsrisiko: 60 %

Wind: 4 m/s aus W

Böen: 4 m/s aus W

Montag, 18.12.2017

 
Symbol vorhergesagter Wetterzustand

Schneefall


Temperatur Min: -1 °C

Temperatur Max: 2 °C

rel. Luftfeuchte: 97 %

Niederschlagssumme: 7.4 mm

Niederschlagsrisiko: 100 %

Wind: 6 m/s aus W

Böen: 9 m/s aus W

Dienstag, 19.12.2017

 
Symbol vorhergesagter Wetterzustand

Teils Wolkig


Temperatur Min: -2 °C

Temperatur Max: 2 °C

rel. Luftfeuchte: 96 %

Niederschlagssumme: 0.0 mm

Niederschlagsrisiko: 20 %

Wind: 1 m/s aus WSW

Böen: 2 m/s aus WSW


Nachts Frost und Glätte, im Bergland etwas Schnee. Am Samstag viele Wolken, zeitweise leichter Regen oder Schneeregen, im Bergland Schnee.

In der Nacht zum Samstag ist es oft wolkig, nur zeitweise lockern die Wolken auch auf. Vereinzelt kommt es zu Schauern, die im Bergland als Schnee fallen. Dabei kühlt es auf +2 bis -5 Grad ab. Es muss auf Glätte durch überfrierende Nässe oder im Bergland durch geringen Schnee geachtet werden.Am Samstag ist es stark bewölkt oder bedeckt und wiederholt kommt es zu kurzen Schneeregen- oder auch Graupelschauern, oberhalb 400 bis 500 m fällt Schnee. Dementsprechend muss in höheren Lagen örtlich mit Schneeglätte gerechnet werden. Die Höchstwerte liegen zwischen -1 Grad im Bergland und +5 Grad am Rhein. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Südwest bis West, in Böen zeitweise auch stark.In der Nacht zum Sonntag dominieren weiter die Wolken und vereinzelt fallen Schneeschauer, die bis in tiefe Lagen für Glätte sorgen. Die Tiefstwerte liegen zwischen +2 und -5 Grad.

Am Sonntag treten bei starker Bewölkung hier und da weitere Schneeschauer auf und es muss bis in tiefe Lagen mit Glätte gerechnet werden. Die Temperaturen steigen auf -3 Grad im Bergland und örtlich bis 5 Grad im Rheintal. Der Wind weht schwach aus Südwest. In der Nacht zum Montag treten anfangs nur noch vereinzelt Schneeschauer auf und die Bewölkung kann etwas auflockern, ehe sich von Nordwesten her neue Wolkenfelder mit Schneefall bis in tiefe Lagen ausbreiten. Bei Tiefstwerten zwischen +2 und -6 Grad muss streckenweise mit Glätte gerechnet werden. Der Südwestwind lebt in Böen im Flachland stark, im Bergland stürmisch auf, exponiert werden schwere Sturmböen erwartet.

Am Montag verdichtet sich die Bewölkung rasch und es fällt im Flachland meist Regen. Oberhalb von mittleren Lagen fällt auch Schneeregen oder Schnee und es besteht Glättegefahr. Gegen Abend lässt der Niederschlag allmählich nach, im Nordwesten teils komplett. Die Höchstwerte liegen zwischen 0 Grad im Bergland und +7 Grad am Rhein. Der Wind weht schwach aus Südwest, im Bergland mäßig mit starken, im Hochschwarzwald mit stürmischen Böen. Am Feldberg können schwere Sturmböen auftreten. In der Nacht zum Dienstag muss im Süden und Osten noch weiterhin mit Regen oder Schneefall gerechnet werden, sonst bleibt es dagegen oft schon trocken und die Wolken lockern stellenweise auf. Die Tiefstwerte liegen zwischen +2 und -4 Grad. Es herrscht Glättegefahr.

Am Dienstag ist es stark bewölkt oder bedeckt, im Tagesverlauf lockert die Bewölkung in der Westhälfte örtlich auf. Im Osten kann anfangs noch etwas Regen, im Bergland Schnee fallen, sonst bleibt es meist trocken. Die Nachmittagstemperaturen liegen um 0 im Bergland und 6 Grad entlang des Oberrheins. Der schwache Westwind frischt nur in Böen mäßig auf. In der Nacht zum Mittwoch bleibt es wolkig, Niederschlag fällt aber kaum. Die Tiefstwerte erstrecken sich von +1 Grad im Kraichgau bis -6 Grad im Bergland. Örtlich muss mit Glätte durch Reif oder überfrierende Nässe gerechnet werden.

Datenbasis: © Deutscher Wetterdienst (DWD)


Meteogramm für die nächsten 4 Tage in stündlicher Auflösung

 


Datenquelle berechnete Wettervorhersage: Weather Underground

Weather Underground Logo