Pollenflugvorhersage

Anhand der Pollenflugvorhersage können Sie erkennen, welche Pollenkonzentrationen in der Luft für die nächsten Tage zu erwarten sind. Die Vorhersage ist für das Mittelgebirge Schwarzwald gültig und umfasst die acht allergologisch wichtigsten Pollen in Deutschland. Die Pollenkonzentration ist maßgeblich für die Intensität der von Pollen verursachten allergischen Reaktionen. Daher lässt sich direkt aus dem Pollenflug die Belastung des Pollenallergikers ableiten.

Pollenart Donnerstag, 25.07. Freitag, 26.07. Samstag, 27.07.
Ambrosia keine Belastung keine Belastung keine Belastung
Beifuß keine bis geringe Belastung keine bis geringe Belastung keine bis geringe Belastung
Birke keine Belastung keine Belastung keine Belastung
Erle keine Belastung keine Belastung keine Belastung
Esche keine Belastung keine Belastung keine Belastung
Gräser mittlere Belastung mittlere Belastung geringe bis mittlere Belastung
Hasel keine Belastung keine Belastung keine Belastung
Roggen keine Belastung keine Belastung keine Belastung
Pollenflugvorhersage Legende
keine Daten
keine Belastung
keine bis geringe Belastung
geringe Belastung
geringe bis mittlere Belastung
mittlere Belastung
mittlere bis hohe Belastung
hohe Belastung

 


Pollenflugkalender

Unser Pollenflugkalender gibt Auskunft darüber, zu welchem Zeitpunkt mit Pollenflug und dementsprechend mit einer Belastung durch Pollen zu rechnen ist. Allergiker können sich somit besser auf gesundheitliche Einflüsse einstellen. Der Pollenflugkalender ist für ganz Deutschland gültig. Da der Pollenflug von Region zu Region unterschiedlich und stark witterungsabhängig ist, kann dieser um bis zu 4 Wochen variieren.

Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Hasel ---
Erle --- ---
Esche --- ---
Birke --- ---
Roggen --- ---
Gräser --- ---
Beifuß --- ---
Ambrosia --- ---
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

 

Pollenflugkalender Legende
Vor- bzw. Nachblütezeit - geringe Belastung
Hauptblütezeit - hohe Belastung

 


Thermischer Gefahrenindex - Wärme- bzw. Kältebelastung

Der thermische Gefahrenindex beschreibt die gesundheitliche Belastung, die von thermischen Bedingungen (Wärme oder Kälte) im Freien ausgeht. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) bestimmt den thermischen Gefahrenindex durch Bewertung der meteorologischen Umgebungsbedingungen über die gefühlte Temperatur. Die gesundheitliche Belastung bzw. Gefährdung des Körpers nimmt mit zunehmender Abweichung vom Behaglichkeitsbereich (0 bis 20 °C) durch Wärme oder Kälte zu. Eine Anpassung der Verhaltensweisen wie z.B. das Vermeiden direkter Sonne bei starker Wärmebelastung oder das Tragen von warmer Kleidung bei Kältebelastung kann die gesundheitliche Gefährdung vermindern oder sogar vermeiden. Die folgende Vorhersage des thermischen Gefahrenindex hilft Ihnen dabei.

Vorhersage für Donnerstag, 25.07.

Nacht Morgen Mittag Abend

keine Belastung

geringe Belastung

mittlere Belastung

keine Belastung

Vorhersage für Freitag, 26.07.

Nacht Morgen Mittag Abend

keine Belastung

geringe Belastung

keine Belastung

keine Belastung

Vorhersage für Samstag, 27.07.

Nacht Morgen Mittag Abend

keine Belastung

geringe Belastung

mittlere Belastung

keine Belastung

UV-Index

Der UV-Index gibt die Intensität der sonnenbrandwirksamen UV-Strahlung an. Bei einem UV-Index von 0 bis 3 besteht keine bis eine geringe Gefährdung, sodass keine Schutzmaßnahmen notwendig sind. Bei Werten von 4 bis 7 herrscht eine mittlere bis hohe Gefährdung, sodass Schutzmaßnahmen empfohlen werden. Bei einem UV-Index von 8 bis 10 besteht eine sehr starke Gefährdung, sodass Schutzmaßnahmen erforderlich sind. Ab einem UV-Index von 11 liegt eine extreme Gefährdung vor, sodass Schutzmaßnahmen dringend notwendig sind. Die Übersicht zeigt den prognostizierten UV-Index für heute und die nächsten 2 Tage.

Donnerstag, 25.07. Freitag, 26.07. Samstag, 27.07.

mittlere Gefahr
(UV-Index: 7)

mittlere Gefahr
(UV-Index: 4)

mittlere Gefahr
(UV-Index: 6)